-bauratgeber.ch - Tipps zum Thema Dämmstoffe I - 25.02.2018
 Rohbau / Dmmung / Dmmstoffe I       


GEGEN WAERMEVERLUSTE

Wichtigste Voraussetzung fr einen tiefen Energieverbrauch ist die optimale Wrmedmmung. Der Markt bietet eine vielfltige Produktepalette; sogar eine Dmmung, die temperaturausgleichend ist.

Vor dem Gang zum nchsten Heizungsinstallateur empfiehlt sich eine Bestandsaufnahme des Gebudes. Denn hufig geht Energie durch undichte Fenster oder schlecht gedmmte Dcher und Wnde verloren. Nicht nur bei geplanten Sanierungen, auch bei Neubauten ist es sinnvoll, vor der Entscheidung fr ein Heizsystem eingehende berlegungen ber die Konstruktionsart des Gebudes und die vorgesehende Isolation anzustellen.

Aussen oder Innen?
Je nachdem, ob neu gebaut oder renoviert wird, variieren die Lsungen. Bei Sanierungen ist fr den erhhten Wrmeschutz ein Nachdmmen erforderlich. Das kann an der Aussen- oder Innenseite der Wnde geschehen. Aus bauphysikalischen Grnden ist die Aussendmmung vorzuziehen. Innen nur, wenn dadurch der Aufwand wesentlich geringer ist als bei einer Aussendmmung oder aus gesetzlichen Grnden. Eine unsachgemss ausgefhrte Innendmmung kann nmlich leicht zu Bauschden fhren.

Kompakt oder vorgehngt?
Bei der Aussendmmung dominieren Kompakt- oder vorgehngte, hinterlftete Fassaden. Bei ersteren wird die Dmmung direkt an der Aussenwand befestigt und verputzt. Bei der vorgehngten Fassade wird die Dmmschicht ebenfalls auf der Wand fixiert, jedoch vor die Schicht eine zustzliche Ebene als Witterungsschutz gehngt. Bei denkmalgeschtzten Bauten bleibt oft nur die Innendmmung. Damit das bauphysikalisch problemlos funktioniert, gibt es beispielsweise ein Wandheizsystem, welches im Putz integriert ist und gegen Feuchteschden vorbeugt.

TWD oder Phase Change?
Eine andere Mglichkeit Wnde nicht nur zu dmmen, sondern gleichzeitig aufzuheizen, bietet die transparente Wrmedmmung (TWD). Dabei muss die Sdseite eines Hauses ber eine massive Wand verfgen, die die Wrme der Sonnenstrahlen speichert und verzgert wieder ins Hausinnere abgeben kann. Die Dmmung davor ist transparent, damit die Sonnenstrahlen die Wand erreichen und die Wrmeverluste reduziert werden knnen.

 

 
.