-bauratgeber.ch - Tipps zum Thema Laminat - 24.05.2018
 Ausbau / Bodenbeläge / Laminat       


ROBUST, PFLEGELEICHT, VIELSEITIG

Eigenschaften & Vorteile
Laminatfussböden sind auf dem  Markt seit etwa 15 Jahren erhältlich. Nachdem sie sich anfänglich nur schleppend durchsetzen konnten, bilden sie heute eine ernst zu nehmende Alternative zu den klassischen Fussbodenmaterialien (Parkett, Stein und textile Bodenbeläge). Dabei zeigte sich, dass nicht nur das Äussere den Verbraucher überzeugen konnte, sondern vor allem die positiven Eigenschaften des Laminats, z.B. seine Stoss- und Kratzfestigkeit sowie seine Stuhlrolleneignung. Das führte zu einem Trend, der auch auf internationaler Ebene zu beobachten ist.

Kratzfest
Ein besonderes Qualitätsmerkmal von Laminatböden ist ihre extreme Kratzfestigkeit: Kratzer, Schläge, 
oder Möbelbeine können der Oberfläche eines Laminatbodens so gut wie nichts anhaben. Auf der Grundlage von Tests, die sich an der Europanorm orientieren, werden die Laminatböden in Beanspruchungsklassen eingeteilt. In diesen Tests wird eine Diamantspitze über den Boden gezogen und danach gründlich auf rückständige Spuren untersucht.

Lichtecht
Laminatböden zeichnen sich durch eine extreme Lichtbeständigkeit aus. Dies zeigt sich darin, dass sich Laminatbeläge auch nach längerer Sonneneinstrahlung weder verfärben noch ausbleichen. Über Dauersonnenschein freut sich Ihr Laminatboden.

Stossfest
Die Stossfestigkeit beschreibt das Verhalten des Laminatbodens bei Stössen und bei Druckbelastung. Hier erweist sich dieses Produkt enorm widerstandsfähig gegen Belastungen jeglicher Art. Im Test wird die Stossfestigkeit mit einer fallenden Kugel nach Europanorm ermittelt.

Kinderfreundlich
Wenn Kinder spielen, dann sind sie in ihrer Ausgelassenheit meistens nicht zu bremsen. Fingerfarben und Schokolade sind im Reich der kleinen Cowboys und Indianer genauso gängige Spielsachen wie Wachsmalkreide und Knete. Da gerade der Laminatboden äusserst robust und pflegeleicht ist, könnte beinahe der Eindruck entstehen, als wäre er speziell für Kinder entworfen. Zudem können fröhliche und ausgelassene Dekore die Fantasie Ihrer Kinder anregen und erfreuen. Lassen Sie dem Spieltrieb Ihrer Kinder freien Lauf und verlassen Sie sich auf die Unterstützung Ihres Laminatbodens!

Stuhlrollengeeignet
Die Stuhlrolleneignung ist eine spezielle Gebrauchseigenschaft von Bodenbelägen. Bei der Prüfung werden belastete weiche Stuhlrollen über eine Fläche bewegt und - nach einer festgelegten Beanspruchungsdauer - genau auf Beschädigungen untersucht. Auch dieser Test orientiert sich an der europäischen Norm.

Zigarettenglutbeständig
Die Zigarettenglutbeständigkeit besagt, dass durch glimmende oder ausgetretene Zigaretten keine sichtbaren Schäden auf der Oberfläche entstehen. Sie können also bei heissen Angelegenheiten durchaus einen kühlen Kopf bewahren!


Reinigung und Pflege
In der Regel ist ein Laminatboden ganz einfach zu reinigen, da auf der glatten Oberfläche Schmutz und Staub kaum Halt finden. Sollte trotzdem einmal ein kleines Malheur geschehen, so ist auch das nur halb so schlimm, da die Hersteller meist gute Tipps zur Beseitigung solcher Unfälle bereithalten.

Pflegeleicht
Aufgrund der sehr glatten Oberfläche eines Laminatbodens ist ein aufwendiges Scheuern und Schrubben nicht nötig. Es bedarf lediglich einer regelmässigen Reinigung mit dem Besen oder Staubsauger.

Nebelfeuchtes Wischen
Sollte der Boden einmal stärker verschmutzt sein, so können Sie ihn ganz einfach mit einem nebelfeuchten Tuch aufwischen. Dabei sollten Sie allerdings darauf achten, dass so wenig Wasser wie möglich verwendet wird. Verwenden Sie deshalb auch keinen Wischmop, da dieser sehr viel Wasser auf dem Boden verteilt! Bei der Reinigung in Längsrichtung der Paneele lässt sich der Schmutz aus der feinen Oberflächenprägung optimal entfernen.
Verwenden Sie beim nebelfeuchten Wischen nur wenig Reinigungsmittel! In jedem Fall sollten Sie auf Schmierseife, Kernseife oder Scheuermittel verzichten und idealerweise mit klarem Wasser nachwischen! Achten Sie darauf, dass nach dem Wischen alle feuchten Stellen sofort mit einem sauberen Tuch trocken gerieben werden!

Einfache Fleckentfernung
Bei Flecken, die z.B. durch Schokolade, Fett, Saft, Süssigkeiten und Wein verursacht wurden, sollte zur Entfernung warmes Wasser und Reinigungsmittel auf Essig- oder Alkoholbasis angewandt werden. Nach jeder Fleckentfernung sollte die betreffende Stelle immer mit einem feuchten Tuch abgerieben und hinterher trocken gerieben werden.


Tipps & Tricks
Im Allgemeinen ist ein Laminatboden ein Bodenbelag, der das Leben nicht nur verschönert, sondern auch erleichtert. Trotzdem gibt es immer wieder Unsicherheiten in Bezug auf Gesundheit und Umweltverträglichkeit. In aller Regel sind diese Bedenken aber grundlos. Die folgenden Tipps und Tricks versuchen, einige mögliche Fragen schon im voraus zu klären.


Emission
Die geringen Emissionen von Laminatböden sind gesundheitlich völlig unbedenklich. Organische Lösemittel, die teilweise Gefahrenstoffe darstellen und Kunststoffe auf PVC-Basis werden bei der Herstellung von Laminat erst gar nicht verwendet.


Feuchtigkeitseinwirkung
Ein Laminatboden ist feuchtigkeitsempfindlich, da sein Kernstück, die Trägerplatte ein wasserbindender Stoff ist, der dazu in der Lage ist, Feuchtigkeit aufzunehmen und wieder abzugeben. Dabei verändert sich das Volumen der Platte, was bedeutet, dass das Material quellen und schwinden kann. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ihr Laminatboden nicht zu nass gereinigt wird. Für die Verlegung von Laminat in Eingangs- oder Sanitärbereichen sollten Sie nur entsprechend geeignete und gekennzeichnete Produkte einsetzen.


Gehgeräusche
Laminat ist ein Hartbodenbelag: Beim Gehen auf harten Böden entwickeln sich Gehgeräusche, die aber mit entsprechenden Dämmunterlagen wesentlich reduziert werden können.


Raumklima
Entsprechend der Jahreszeit verändert sich Ihr Raumklima: Im Winter, wenn viel geheizt wird, können sich wegen der trockenen Raumluft Fugen zwischen den Verlegeelementen bilden. Um ein konstantes Raumklima zu erreichen, empfiehlt sich der Einsatz von Luftbefeuchtern. Auch Grünpflanzen sind in der Lage, die Luftfeuchtigkeit zu stabilisieren. Mit Hilfe eines Thermometers und eines Hygrometers lässt sich ihr Raumklima problemlos und zuverlässig kontrollieren.


Umweltverträglichkeit
Ein besonderer Vorteil der Laminatböden besteht insbesondere darin, dass auch Hözer, die in ihrem natürlichen Bestand stark gefährdet sind, ohne Probleme per Reproduktionstechnik dargestellt werden können. Zu diesen gefährdeten Holzarten gehören unter anderem Olivenholz, Nussbaum sowie sämtliche Exotenhölzer.


Reparaturen
Da ein Laminatboden äusserst robust ist, nimmt er Ihnen normalerweise so schnell nichts übel. Aus diesem Grund kommt es bei der richtigen Pflege eher selten zu Instandhaltungs- oder Reparaturmassnahmen. Sollte trotzdem einmal ein grösseres Missgeschick passieren, so stellt es für den Fachmann kein Problem dar, einzelne beschädigte Elemente auszutauschen. Handelt es sich lediglich um kleine Kratzer oder Absplitterungen, so hält der Fachhandel Reparatursets bereit, mit denen der Schaden schnell und ohne grossen Aufwand behoben werden kann.


Fussbodenheizung
Einige speziell gekennzeichnete Produkte sind für dieses Heizsystem geeignet. Die richtige Verlegung solcher Laminatböden erfordert allerdings ein hohes Mass an Fachkenntnis sowie die Beachtung besonderer Vorschriften und sollte daher nur vom Fachmann ausgeführt werden.

 

 
.