-bauratgeber.ch - Tipps zum Thema Schliessanlage - 25.02.2018
 Schliessanlage       


FUNKTION EINES SCHLIESSZYLINDERS

Die Schliessanlage
Unter einer Schliessanlage versteht man ein Schliesssystem, bei dem mit unterschiedlichen Schlüsseln mehrere Schlösser gesperrt werden können. Bei Haus- und Wohnungstüren verwendet man in der Regel ein Einsteckschloss in Verbindung mit einem Schliesszylinder. Die Verriegelung des Schlosses erfolgt dadurch, dass bei Drehung des Schlüssels die Schliessnase des Zylinders den Riegel und den Wechsel betätigt. Der Schliesszylinder hat die Aufgabe, ein Sperren und Öffnen nur dem "richtigen" Schlüssel zu ermöglichen. Die Überprüfung des Schlüssels erfolgt durch:
- das Schlüsselprofil
- die Tiefe der Einschnitte
- zusätzliche Sperrstifte

Funktion des Schliesszylinders
Der Zylinderkern ist im Gehäuse drehbar gelagert. Die Sperrlage wird durch Stifte und Federn bewirkt. Beim Schliessvorgang müssen alle Einschnitte des Schlüssels mit den Stiften des Kerns so korrespondieren, dass die Trennlinie zwischen ihnen genau mit dem Zylinderkern abschliesst. Wird ein falscher Schlüssel verwendet, verhindern die Stifte das Verdrehen des Kerns und damit das Sperren des Schlosses. Bei höherwertigen Zylindern sorgen neben diesem "traditionellen Sperrsystem" weitere Axialstifte oder seitliche Abtastsperren bis hin zur elektronischen Abfrage für zusätzliche wirksame Sicherheit.

 

 
.