-bauratgeber.ch - Tipps zum Thema Typenhäuser - 25.02.2018
 Planung / Typenhuser       


EIN HAUS FR ALLE FLLE

Das bestechendste Merkmal des Typen-/Systemhauses ist der hohe Grad an Vorfertigungsmglichkeiten. Auerdem lt die Innenraumgestaltung viele Variationen zu.

So genannte Typen-/Systemhuser lassen sich in vorgegebenen Rahmen durchaus nach persnlichen Wnschen gestalten mit diversen Grundrissvarianten zum Beispiel, oder in Form von architektonischen Extras wie Erker, Dachgauben etc.. Auerdem bekommt man ein funktionales Haus, das seine Alltagstauglichkeit bereits unter Beweis gestellt hat. Typenhuser bieten meist ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhltnis. Selbstverstndlich werden auch Typenhuser wie die vom Architekten frei geplanten qualittsgeprft hergestellt und erfllen auch Niedrigenergiehaus-, Minergie oder Passivhaus-Standards!


Materialien

Typen-/Systemhuser bestehen meistens aus einer Holzrahmenkonstruktion (Holzelementbau), die an der Innenseite mit Gipskartonplatten verkleidet, an der Auenseite mit Verputz auf Putztrger versehen und dazwischen mit Wrmedmmung gefllt ist. Es erfllt die Anforderungen bezglich Wrmeschutz ebenso wie jene an den Schallschutz. Diese Konstruktionen sind im Gegensatz zum Massivbau leicht. Dadurch lassen sie sich industriell vorfertigen und "stehen" deshalb binnen krzester Zeit. Ergnzende Bauteile wie Keller und Dach werden jedoch nach wie vor konventionell hergestellt.


Holzelementbau

Der Holzelemtbau (Holzrahmenbau) ist eine weitverbreitete Leichtbauweise. In der Schweiz hat er sich zu einem gngigen Hausbausystem entwickelt, da er umweltfreundlich ist und als mehrschichtige Bauweise eine ausgezeichnete Energiebilanz aufweist und damit sind auch die Standards von Minergie- bis Passivhaus, durch Verstrkung der Dmmungen, leicht zu erreichen.
Grundelement aller Bauteile ist ein Holzrahmen. Der Hohlraum wird mit Zellulose- oder Holzfaserdmmstoff gefllt Durch die gewhlten Materialien und deren Anordnung kann auf eine Dampfdiffusionsbremse zwischen Dmmung und innerer Beplankung verzichtet werden,damit ist eine atmungsaktive (dampfdiffusionsoffen) Gebudehlle garantiert. Dies fhrt zu einem optimalen Feuchtigkeitshaushalt und damit zu einem gesunden und angenehmen Raumklima.

 

 
Interessante Links

 
 
.